Marion Tauschwitz

Marion Tauschwitz Marion Tauschwitz, 1953 in Freiberg geboren, studierte nach der Schulzeit in Offenburg Anglistik und Germanistik an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und arbeitete als Gymnasiallehrerin und freie Dozentin. 2009 begann mit einer Biografie über die Dichterin Hilde Domin ihre Karriere als Schriftstellerin. Es folgten bisher sieben weitere Bücher. 2015 kürte die Internationale Autorinnenvereinigung sie zur Autorin des Jahres.

 

Veröffentlichungen

Schlägt die Nachtigall am Tag
Novelle. Neuauflage. Reihe Rhein-Neckar-Brücke 14, Juni 2016

Der Künstler Pieter Sohl. Ein Künstler darf verrückt sein aber keine Schatten werfen
Kurpfälzischer Verlag, Heidelberg 2015

Selma Merbaum – Ich habe keine Zeit gehabt zuende zu schreiben
Biografie und Gedichte. Mit einem Vorwort von Iris Berben. zu Klampen Verlag, Springe 2014

Hilde Domin. Das heikle Leben meiner Worte
20 Gedichte und die Geschichte ihrer Entstehung. VAT Verlag André Thiele, Mainz 2012
Wiederauflage: als Hilde Domins Gedichte und ihre Geschichte, zu Klampen Verlag, Springe 2016

Der Gesang der Schneckenhäuser
Roman. VAT Verlag André Thiele, Mainz 2011

Dass ich sein kann, wie ich bin. Hilde Domin
Biografie. Taschenbuch. VAT Verlag André Thiele, Mainz 2011 Wiederauflage: als Hilde Domin. Dass ich sein kann, wie ich bin, zu Klampen Verlag, Springe 2015

Schlägt die Nachtigall am Tag
Novelle. VAT Verlag André Thiele, Mainz 2010

Hilde Domin. Die Biografie. Dass ich sein kann, wie ich bin
Palmyra, Heidelberg 2009

Unerhört nah. Erinnerungen an Hilde Domin (Hrsg.)
Kurpfälzischer Verlag, Heidelberg 2009

Zurück