Zum Start der Seite

Vorstellung der Buch-Reihe: Fotos und Programm

26. Januar 2006, 19.30 Uhr

Stadtbücherei Heidelberg

Die VS-Regio-Gruppe Rhein-Neckar stellte an diesem Abend die neue »Reihe Rhein-Neckar-Brücke« vor als Publikationsforum, das seinen Autorinnen und Autoren größtmögliche Freiheit bietet.

Die vier Herausgeber Hubert Bär (bis 2010/Band 8), Rolf Bergmann, Michail Krausnick und Friedhelm Schneidewind präsentierten die Reihe und sprachen über deren Zukunft.

Die Autoren der ersten drei erschienenen Bücher boten Kostproben aus ihren Texten. Der Abend wurde durch musikalische Einlagen aufgelockert, u. a. durch die Uraufführung zweier Tucholsky-Vertonungen von Friedhelm Schneidewind.

Durch den Abend führte die Tübinger Autorin Evelyne Okonnek, Preisträgerin des Wolfgang-Hohlbein-Preises 2005.

Der Handzettel als PDF (243 KB)

Am 11.01.2010 wurde in der neuen Sendereihe der VS-Regio-Gruppe Rhein-Neckar im Bermudafunk, »KOPF IM OHR«, Ausschnitte aus der Vorstellung gesendet.
Der Textteil der Sendung kann hier heruntergeladen werden (25:34 Min., MP3, 10,3 MB).

Zum Bericht in der Feder vom Dez. 2009

Bericht über die Reihe in der
Feder 80, Dez. 2009

PDF, 214 KB

 · 
Zum Bericht in der Feder vom März 2011

Bericht über die Reihe in der
Feder 85, März 2011

PDF, 519 KB

Zum Start der Seite

Bebildertes PROGRAMM

In einer ersten Runde stellten die Herausgeber die Buchreihe vor.
Von links: Hubert Bär, Michail Krausnick
, Evelyne Okonnek, Rolf Bergmann und Friedhelm Schneidewind.

Evelyne Okonnek im Gespräch mit Michail Krausnick.

Hubert Bär und Michail Krausnick

Das Publikum lauchte interessiert der Vertonung und Darbietung der Ballade »Gräßliches Unglück« von Ludwig Thoma durch Friedhelm Schneidewind.

Hubert Bär las aus seinem Buch
»Seitenstiche«.

Nach der Uraufführung der Vertonung des Gedichtes »Erzberger« (1919) von Kurt Tucholsky durch Friedhelm Schneidewind (Uraufführung) stellte Günter Randecker (Fotos unten) Texte vor zum Buch »Mord Erzberger«.

Anschließend las Michail Krausnick aus dem gemeinsamen Buch. Friedhelm Schneidewind präsentierte dann seine Vertonung des Gedichtes Nachruf« (1921) von Kurt Tucholsky (Uraufführung); Musik von Ted Herold leitete zum Buch von Rolf Bergmann über.

Rolf Bergmann las zum Abschluss aus seinem Buch
»Damals im Roten Kakadu«

Fotos: Klaus Senghaus